Please reload

Featured Posts

80 Einsatzkräfte bei der Abschnittsübung der Brucker Feuerwehren in Picheldorf

20.08.2018

 

Zu einer groß angelegten Übung kam es am 20. August in Picheldorf durch den Abschnitt 01 der Feuerwehren aus Bruck.

 

Auf einer exponierten Lage am Berg (beim Anwesen Robausch) kam es zu einem Wirtschaftsgebäude- und Traktorbrand, wobei eine Person vermisst wurde und der Brand auf das Wohnhaus und den angrenzenden Stall überzugreifen drohte.

 

Die größte Herausforderung war es Löschwasser auf den Berg zu bekommen. Durch mehrere Tanklöschfahrzeuge und Errichtung einer Zubringleitung aus dem rund ein Kilometer entfernten und 150 Höhenmeter tiefer gelegenen Oberwasserkanal hatten die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun. Ebenso musste mit schwerem Atemschutz vorgegangen werden.

Unter strenger Beobachtung des Bürgermeisters Peter Koch, den Vizebürgermeistern Susanne Kaltenegger und Kletus Schranz sowie den beiden Übungsbeobachtern Bernd Fladischer und Robert Kückmaier, konnte der zuständige Abschnittskommandant Jürgen Rachwalik die professionelle Arbeit mit den Gerätschaften sowie die gute Zusammenarbeit unter den Wehren erfolgreich beweisen.

 

Die Übungsvorbereitung oblag der FF Picheldorf, wo auch die Übungsnachbesprechung stattfand und die Einzelheiten der Übung nochmals aufgearbeitet wurden. Nach den lobenden Worten der Ehrengäste, dankte auch der Abschnittskommandant den Einsatzkräften für deren Bereitschaft sowie dem zuständigen Kommandanten der FF Picheldorf Wolfgang Trobos und dessen Stellvertreter Christian Hafellner, der federführend die Planung sowie auch die Einsatzleitung inne hatte, für die erfolgreiche durchegführte Übung. Im Anschluss wurden die rund 80 Einsatzkräfte zu einer Stärkung ins Rüsthaus eingeladen.

 

Unterstützt wurden die fünf Wehren des Abschnittes (FF Bruck, FF Oberaich, FF Picheldorf, BtF Norske Skog, Btf VA Wire Austria) durch das Atemschutzfahrzeug der Betriebsfeuerwehr Böhler, das Einsatzleitfahrzeug der FF Turnau und dem Roten Kreuz aus Bruck.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

Please reload

Archiv