top of page
  • AutorenbildHFM Schneller A.

Bewerbssaison in vollem Gange

Aktualisiert: 3. Juni

Die Freiwillige Feuerwehr Picheldorf legt seit Jahrzehnten großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitglieder. Ein wesentlicher Bestandteil davon ist das Feuerwehrleistungsabzeichen, eines der ersten Abzeichen, die im aktiven Feuerwehrdienst erworben werden können.

 

Die FF-Picheldorf nimmt seit vielen Jahren erfolgreich an zahlreichen Wettbewerben im Bereich und darüber hinaus teil. Durch die Motivation und das Engagement unserer Mitglieder, insbesondere unseres Coaches HBM Markus Pfeiler, haben wir uns im Laufe der Jahre einen hervorragenden Ruf erarbeitet.

 

In der aktuellen Saison haben wir zwei hochmotivierte und hervorragend vorbereitete Wettkampfgruppen, die bereits bei zwei Bewerben ihr Können unter Beweis stellen konnten. Am 11. Mai fand in St. Ilgen die allseits bekannte Hochschwabtrophy statt, an der die besten Wettkampfgruppen aus ganz Österreich teilnahmen. Bei diesem spannenden Wettkampf erreichte die Bewerbsgruppe Picheldorf 1 den 4. Platz in Bronze und den 2. Platz in Silber, während die Bewerbsgruppe Picheldorf 2 den 2. Platz in Bronze und den 1. Platz in Silber erzielte. Im Anschluss fand das legendäre Sägehallenfest statt, bei welchem die Erfolge gefeiert wurden.

 

Unsere Wettkampfgruppen nahmen auch am Bereichsleistungsbewerb in St. Stefan ob Leoben teil. Hier erreichte die Bewerbsgruppe Picheldorf 1 aufgrund kleinerer Fehler den 7. Platz in Bronze und den 5. Platz in Silber. Die Bewerbsgruppe Picheldorf 2 schnitt besser ab und erreichte den 1. Platz in Bronze und den 2. Platz in Silber.

Dank der herausragenden Leistung der zweiten Gruppe nahmen sie am Parallelbewerb in Bronze teil und entschieden diesen mit einer fehlerfreien Angriffszeit von 43,69 Sekunden für sich.

 

Im Anschluss an den Hauptbewerb stellten die Bewerter selbst eine Gruppe und versuchten sich an einem Löschangriff. Anlass war die Verabschiedung von OBI d.F. Johann Trobos, da dies nach 31 Jahren Bewerter sein letzter Bewerb als Bereichsbewerbsleiter war. Nach einem nicht ganz fehlerfreien Angriff wurde ihm das Verdienstzeichen des BFV Leoben in Silber und eine von seinen Kameraden aus Picheldorf ausgestellte Urkunde überreicht.

Die Edlseer sorgten anschließend für eine großartige Stimmung beim 150-jährigen Jubiläum der FF St. Stefan.

Nach diesen beiden Bewerben sind unsere beiden Wettkampfgruppen bestens für den Landesleistungsbewerb in Kalsdorf vorbereitet.



161 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page